Geschichte

Namensfindung des „MF Rottaler Büffel“

2003 überlegten sich eine Gemeinschaft von fünf Bikern, die sich regelmäßig zu Ausflügen und Touren trafen, eine Möglichkeit um ihre Zusammengehörigkeit zu Zeigen. Es wurde der Entschluss gefasst, einen Motorradclub zu gründen. So blieb noch die Frage, nach einem geeigneten Namen und dem richtigen Abzeichen. Da wir alle im Rottal in Niederbayern zu Hause waren, lag ein Teil des Namens bereits fest. Unsere kleine Truppe war vor allem durch charakterfeste Sturschädel geprägt, sprich „Niederbayerische Büffel“. Daraus entstand dann der Name „Rottaler Büffel“.

Die Gründung

Schnell war das dazu passende Abzeichen gefunden. Doch vor dem Lohn kam der Schweiß. Nach intensiven Informationen in der Bikerszene, war uns klar, es ist nicht so einfach einfach einen Club zu gründen. Es folgten deshalb etliche Anfragen und Besuche bei den größten regionalen MC´s. Schließlich bekamen wir dann doch irgendwann und unter Auflagen die Genehmigung einen MF (Motorradfreunde) zu gründen. Seither waren wir auf vielen Motorradtreffen unterwegs, haben viele Freundschaften geschlossen und uns in der Bikerszene einen guten Namen gemacht.

Das Clubhaus

Im September 2005 haben wir nach acht Monaten Um- und Ausbau unser eigenes Clubhaus eröffnet. Im Juli 2006 fand auch schon unser erstes Motorradtreffen statt. Auch unsere Mitgliedszahlen sind seit der Gründung ständig angewachsen.

Wir werden MC

Im Mai 2018 wurde unser MF nach interner Abstimmung und entsprechender Genehmigung unserer regionalen Clubs auch in einen MC umgestellt. Für uns ändert sich aber nichts. Denn weiterhin steht der MC Rottaler Büffel für Zusammenhalt, Geselligkeit und die gemeinsame Freude am Motorradfahren.